Wer kommt zum Hofgartenturnier?

Archivbild vom Hofgartenturnier 2017. Foto (1): Axel Gillmann, München

Vom 13. bis 15. Juli wird das Hofgartenturnier zum Boule-Mittelpunkt unseres Landes. Und das wird geboten:

  • Turniere mit den stärksten Spielern aus dem In- und Ausland
  • Professionelles Demo-Training
  • Biergarten und Ricard-Stand

Wie bei den größten Boule-Turnieren der Welt treten Triplette-Teams mit drei Spielern an. Mitspielen darf jeder, denn das Hofgartenturnier ist lizenzfrei und der Eintritt ist frei. Anmelden kann man sich auf dem Platz vor Turnierbeginn.

Weitere Infos: www.mkwu.de

Grand Prix d’ Allemagne 2018 – Auch München ist dabei

2017 war geschlossen, aber 2018 gibt es den Biergarten des Tambosi wieder. (Foto von 2016)

Vom 13. bis 15. Juli 2018 findet das 36. Münchner Hofgartenturnier statt. Leider ist abzusehen, dass der Platz knapp wird, denn dieses Jahr wird der Biergarten des Tambosi wieder eine große Fläche im Hofgarten belegen. Das Lokal war 2017 wegen Renovierung geschlossen, und der freie Platz konnte damals gut für das Turnier genutzt werden.

Aus Platzgründen wird das 36. Hofgartenturnier 2018 daher nicht mehr als Doublette, sondern als Triplette gespielt – wie auch die übrigen Turniere des Grand Prix d‘ Allemagne. Die Einschreibung ist nur vor Ort möglich, und das Turnier ist lizenzfrei.

Hier der Zeitplan:

Freitag, 13. Juli
15 Uhr: Biergarteneröffnung
18 Uhr: Miniturniere Triplette/Doublette
Ab 18 Uhr: Einschreibung Principal Triplette

Samstag, 14. Juli

12 Uhr: Sektempfang
12.30 Uhr: Principal Triplette (Poule K.O., 25 € pro Mannschaft). Einschreibung von 9.30 bis 12 Uhr
18.30 Uhr: Miniturniere Doublette/Triplette

Sonntag, 15. Juli
9.30 Uhr: Principal Fortsetzung
10 Uhr: Consolante Triplette (A/B, K.O., 20 € pro Mannschaft), Einschreibung bis 9.30 Uhr (nur am Sonntag!)

Weitere Infos: www.mkwu.de

Der Hintergrund:

Im Jahr 2007 riefen mehrere Boule-Vereine den „Grand Prix d’ Allemagne“ (GPdA) ins Leben. Heute gehören diese Turniere zu den schönsten lizenzfreien Boule-Events unseres Landes, und vier davon haben den Status eines „Grand-Slam-Turniers“:

  • Hofgartenturnier in München
  • Berlinaise/German Open in Berlin
  • Mittelrheinpokal in Bacharach
  • Boule-Tage in Groß-Gerau

An den GPdA-Turnieren nehmen Anfänger und Spitzenspieler teil, sie sind lizenzfrei und werden im Triplette-Modus durchgeführt. Hier die Liste aller Turniere von 2018

Das erste Turnier der Gaudikugelschubser

Super-Wetter und Super-Stimmung: Das erste Turnier der Gaudikugelschubser hat allen viel Spaß gebracht.

Zehn Mannschaften waren angetreten, vier schafften es ins Halbfinale. Die Siegermannschaft erkämpfte ein 13:0. Kurios: Die beiden Finalisten hatten sich in der Vorrunde mit 12:12 getrennt.

Viel Papierarbeit: Hier werden die Siegerurkunden ausgefüllt

Turnier der „Gaudikugelschubser“

Diesen Pokal gibt’s beim Turnier zu gewinnen. Foto: Axel Gillmann

Am Sonntag, den 15. Oktober, schließt die Boule-Gruppe von Event-Manager Axel Gillmann die Saison mit einem Turnier ab.

Seit fast drei Jahren spielen die „Gaudikugelschubser“ am Mittwoch und Sonntag im Hofgarten. Beim Turnier stammen die Spielpartner aus dem gleichen Stadtteil, Landkreis oder Bundesland.

Der Gewinner darf sich auf einen Pokal freuen, Verlierer gibt es nicht. Im Startgeld von 10 Euro ist auch das Catering enhalten, jeder darf aber trotzdem etwas mitbringen.